Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Montag, 15. Juni 2009
Regionales

28. Regensburger Tage der Schülertheater

Am Dienstag, 23. Juni 2009, um 20.30 Uhr, eröffnet Bürgermeister Joachim Wolbergs die "28. Regensburger Tage der Schülertheater", die wie jedes Jahr im Innenhof des Thon-Dittmer-Palais stattfinden.

28. Regensburger Tage der Schülertheater im Thon-Dittmer Palais

Tage der Schülertheater

Auch 27 Jahre nach ihrer Gründung ist eine der traditionsreichsten und beliebtesten Regensburger Kulturveranstaltungen so jung und frisch, so wach und kritisch, so unterhaltsam wie provozierend und so nachdenklich wie komisch. Und wie in den letzten Jahren können sich die Gäste, die zu Tausenden in den einmalig schönen Veranstaltungsort im Thon-Dittmer-Palais strömen, davon überzeugen.
In diesem Jahr können die „Regensburger Tage der Schülertheater“ wieder bei freiem Eintritt stattfinden. Das liegt an einer sehr treuen Sponsorenfamilie und an der großzügigen Unterstützung durch „ ACT!“- den „Freundes- und Förderverein für das Regensburger Schülertheater e.V.“.

Bis zum 20. Juli 2009 präsentieren elf Schülertheatergruppen aus zehn Schulen aller Schultypen ihre Stücke. Bunt wie ein Kaleidoskop präsentiert sich auch heuer wieder der Spielplan, beispielsweise mit internationalem oder ökologisch angehauchtem Märchentheater. Auffällig ist in diesem Jahr die hohe Zahl von Eigenproduktionen und die zeitgemäße Adaption bekannter Stoffe, so z.B. „Emil und die Detektivinnen“ in der wahrscheinlich zum ersten Mal in der bekannteren Aufführungsgeschichte eine Frau Grundeis die Gejagte ist. Gleich zwei Mal gibt es heuer Tanztheater – ein Trend, der zeigt dass Schülerinnen und Schüler nicht nur Sprechtheater beherrschen, sondern sich bewusst an die Erforschung anderer bühnengerechter Ausdrucksformen wagen. Aber natürlich dürfen auch Komödienklassiker nicht fehlen von Allan bis Shakespeare ist sicherlich für jeden was dabei.

Eröffnet wird dieses Jahr mit getanzter Vergangenheitsaufarbeitung: Im Mittelpunkt steht die engagierte Regensburger Volksschullehrerin Elly. Sie gilt als eines der ersten Opfer des faschistischen Terrors.

Alle Termine können den Programmfoldern entnommen werden. Das Programm gibt es im Kulturreferat, Thon-Dittmer-Pallais, Zimmer 304 oder in der Tourist-Information im Alten Rathaus, den Bürgerbüros der Stadt Regensburg und unter www.regensburg.de/kultur

Von: Stadt Regensburg


Kommentare

Keine Kommentare

Einen neuen Kommentar hinzufügen? »
(Anmeldung erforderlich!)

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in Regensburg

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in RegensburgRomantik gepaart mit Kultur:Das sind die Zutaten für Ihr Romantikwochenende in Regensburg.Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Liebling auf Ihre...
...mehr