Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Donnerstag, 30. September 2010
Regionales

Ältere Menschen und die Nutzung Neuer Medien

Am 4. Oktober 2010, von 9 bis 17 Uhr, finden im Kolpinghaus, Adolph-Kolping-Straße 1, fünf Workshops statt, in denen in erster Linie Senioren den Umgang mit den Neuen Medien lernen oder ihre bereits vorhandenen Kenntnisse vertiefen können.

Ältere Menschen und die Nutzung Neuer Medien

Workshops im Kolpinghaus

Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die mit einem Grußwort vom Stadtrat der Stadt Regensburg Norbert Hartl beginnt, stehen Themen wie E-Learning, die sichere Anwendung des Online-Banking und Videoschnitt.

Das Internet hilft – auch und gerade älteren Menschen. Es kann als Kommunikationsmedium Vereinsamung entgegenwirken oder als Service-Portal zum schnellen Abruf von Informationen dienen und so beispielsweise Auskunft über die Verspätungen von Zügen geben.

Allerdings nutzen bisher zu wenig Senioren dieses Medium. Das konstatiert auch Marcel Plechaty M.A. vom Institut für Lern-Innovation der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Deshalb hat Plechaty mit dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen regionale Symposien für alle bayerischen Bezirke ins Leben gerufen, die ältere Menschen für die Nutzung neuer Medien interessieren wollen. Die Dozenten kommen von Universitäten, aus der Filmproduktion und vom Computer Club Nürnberg 50plus.

Die Symposien wenden sich aber auch an Vertreter von Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen, an Netzwerke wie Frauenverbände, Seniorennetze, Seniorenbeiräte sowie an Politik- und Medienvertreter. Für sie dürften vor allem die Referate interessant sein, in denen sich zum Beispiel der Psychologe, Psychotherapeut und Interimistischer Leiter des Geriatriezentrums Am Wienerwald, Dr. Gerald Gatterer, mit dem „Angstfaktor“ befasst, den Neue Medien oftmals bei älteren Menschen auslösen. Prof. Dr. Peter Guggemos von der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim wird mit seinem Vortrag dagegen das Thema „Älterwerden als gemeinsame strategische Gestaltungsaufgabe“ behandeln.

Die Anmeldung zu den Workshops ist ab sofort möglich und sollte bevorzugt über www.symp.neues-lernen.de erfolgen. Die Kosten für die Teilnahme an der Veranstaltung betragen 15 Euro.

Ansprechpartner Marcel Plechaty ist sowohl telefonisch unter 09131/507292 und 0175/720075 als auch per E-Mail unter marcel.plechaty(at)fim.uni-erlangen.de erreichbar.

Von: Stadt Regensburg


Kommentare

Keine Kommentare

Einen neuen Kommentar hinzufügen? »
(Anmeldung erforderlich!)

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in Regensburg

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in RegensburgRomantik gepaart mit Kultur:Das sind die Zutaten für Ihr Romantikwochenende in Regensburg.Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Liebling auf Ihre...
...mehr