Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Sonntag, 03. Juli 2011
Regionales

Barocke Glanzstücke in der Minoritenkirche

Am 10. Juli 2011 steht die Minoritenkirche ganz im Zeichen des Barock - „Orgelmusik zur Zeit der Brüder Asam“ mit Professor Norbert Düchtel an der Schwalbennestorgel

Orgelmusik in der Minoritenkirche

Orgelmusik in der Minoritenkirche

Zum Thema „Orgelmusik zur Zeit der Brüder Asam“ bringt Professor Norbert Düchtel an der Schwalbennestorgel Werke der berühmten Orgelvirtuosen Benedetto Marcello, Johann Sebastian Bach, Johann Ernst Eberlin und Leopold Mozart zum Klingen. Die einstündige Matinee garantiert damit ein imposantes Hörvergnügen.

Die Brüder Asam, Cosmas Damian Asam und Egid Quirin Asam, gehören zu den gefragtesten Künstlern des deutschen Spätbarocks. Als Bildhauer, Stuckateure, Maler und Architekten tätig, haben sie meist gemeinsam in den Fürstenhäusern und Sakralbauten Süddeutschlands Meisterwerke vollbracht. Cosmas Damian wurde bei seinem Studienauftenhalt nach Rom sogar mit dem ersten Preis der römischen Accademia di San Luca ausgezeichnet – eine der begehrtesten Auszeichnungen der Zeit, die feierlich in Anwesenheit des Papstes verliehen wurde. Nach seiner Rückkehr in die Oberpfalz warteten bereits die ersten Großaufträge. Die alte Verbindung der Asam zu den Benediktinern und Cosmas Damians Entwicklung zum beherrschenden Meister der bayerischen Freskomalerei brachten Auftrag um Auftrag und ein ständiges Anwachsen des Ruhms. Die Meisterwerke in der ostbayerischen Region legten schließlich den Grundstein für die internationale Anerkennung der Asam-Brüder.

Zu dieser Zeit komponierten Orgelvirtuosen wie Benedetto Marcello, Johann Sebastian Bach, Johann Ernst Eberlin und Leopold Mozart musikalische Meisterwerke. Die Werke von Johann Sebastian Bach beispielsweise zählen zum festen Repertoire der klassischen Musik.

Bach hat auf vielen Gebieten der Musik Bahnbrechendes geschaffen und zur Weiterentwicklung musikalischer Formen beigetragen. Bereits zu Lebzeiten wurde er für seine Kompositionen hochgeschätzt. Besucherinnen und Besucher der Orgelmatinee erwarten demnach Meisterwerke deutscher Musikgeschichte in Gedenken an die barocken Glanzleistungen jener Zeit.

Die Sonntagsmatineen finden bis zum 21. August 2011 statt. Das Programm umfasst Werke aus Italien, England, Frankreich und Deutschland. Bei allen Terminen spielt Professor Norbert Düchtel selbst. Als Dozent an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik sowie als Orgelsachverständiger der Diözese Regensburg hat er sich bereits einen Namen gemacht.

Die Minoritenkirche ist Teil des Historischen Museums der Stadt Regensburg. Die Konzerte sind im Rahmen eines Museumsbesuches frei (regulärer Eintrittspreis: 2,20 Euro). Da der Reinerlös der Restaurierung des Orgelpositivs von Stephan Cuntz zugutekommt, wird um eine Spende gebeten.

Von: Stadt Regensburg


Kommentare

Keine Kommentare

Einen neuen Kommentar hinzufügen? »
(Anmeldung erforderlich!)

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in Regensburg

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in RegensburgRomantik gepaart mit Kultur:Das sind die Zutaten für Ihr Romantikwochenende in Regensburg.Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Liebling auf Ihre...
...mehr