Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Donnerstag, 26. März 2009
Regionales

Bürgerfest 2009: Keine Konzerte in der Maxstraße

Beim diesjährigen Bürgerfest finden keine Konzerte mehr in der Maximilianstraße statt. Bisher fand sich dort die Plattform für die Nachwuchsbands.

Bürgerfest 2009: Keine Konzerte in der Maxstraße

Keine Konzerte in der Maxstraße

Der Veranstalter, der auf früheren Bürgerfesten die Maximilianstraße bespielt hatte und jetzt behauptet, das Kulturreferat habe eine verbindliche Zusage für diesen Bereich beim Bürgerfest 2009 wieder zurückgenommen, hatte keine Bewerbung eingereicht.

Dennoch fragte das Kulturreferat nach Abschluss der Bewerbungsfrist bei ihm an, ob er sich beteiligen wolle. Als darauf keine verbindliche Zusage erfolgte, habe man den Veranstalter zu einem Besprechungstermin geladen, so Kulturreferent Unger, dieser sagte aber den Termin ab.

Daraufhin bot Unger nochmals ein persönliches Gespräch an, nachdem der Veranstalter mitgeteilt hatte, dass er bereits Bands für sechs Bühnen engagiert habe. "Bereits 2007 hatten wir aber festgestellt, dass die damit verbundene Lautstärke für die Anwohner unzumutbar ist." Man habe in Gesprächen versucht, einen Kompromiss zu suchen und dem Veranstalter angeboten, drei Bühnen zu bespielen, um die Lautstärke in Grenzen zu halten. Dies sei allerdings bei ihm auf Ablehnung gestoßen.

"Wenn Herr S. jetzt behauptet, er habe eine verbindliche Zusage oder gar einen Vertrag für die sechs Bühnen in der Maxstraße erhalten, dann ist das schlichtweg unwah", unterstrich Unger. "Wir sind ihm - obwohl er sich innerhalb der geltenden Fristen nicht beworben hat und auch nie ein Konzept vorgelegt hat - in jeder möglichen Weise entgegengekommen. Er muss aber einsehen, dass er sich - wie jeder andere auch - an die geltenden Spielregeln zu halten hat. Und dazu gehört auch der Schutz der Anwohner vor zu großem Lärm."

Bereits beim vergangenen Bürgerfest sei die für Altstadtfeste vorgeschriebene Lärmschutzgrenze von 70 dbA überschritten worden. "Wenn an zwei Tagen in der Maxstraße 90 Bands auf sechs Bühnen spielen, dann ist das nicht mehr zumutbar." Das Kulturreferat habe S. verschiedene Vorschläge unterbreitet, die dieser alle abgelehnt habe. "Mehr können wir wirklich nicht tun", so der Kulturreferent.

(Quelle: Stadt Regensburg)

Von: regensburg.de


Kommentare

Keine Kommentare

Einen neuen Kommentar hinzufügen? »
(Anmeldung erforderlich!)

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in Regensburg

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in RegensburgRomantik gepaart mit Kultur:Das sind die Zutaten für Ihr Romantikwochenende in Regensburg.Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Liebling auf Ihre...
...mehr