Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Donnerstag, 27. August 2009
Regionales

Der Kampf um die Malteser-Kastanie

Die Passauer Löwenbrauerei plant, eine 100jährige Rosskastanie im Malteser-Biergarten zu fällen. An Ihrer Stelle soll ein Wohnhaus errichtet werden. Ein Anschlag auf die Bayerische Biergartenkultur?

Die Malteser-Kastanie

Die Malteser-Kastanie

Das Thema Rosskastanie im Malteser-Biergarten schlägt in Regensburg seit einiger Zeit höhere Wellen. Ein Aktionsbündnis bestehend aus Stammgästen des Biergartens, dem Bund Naturschutz, dem Landesbund für Vogelschutz, der ÖDP-Stadtratsfraktion, dem Arbeitskreis Kultur Regensburger Bürger, den Altstadtfreunde e.V. und vielen Anwohnern der Westnerwacht versucht über massive Proteste zu verhindern, daß wieder einmal ein grünes Fleckchen in der Regensburger Altstadt Baumaßnahmen zum Opfer fällt.

Das Regensburger Umweltamt, das zwischenzeitlich eingeschalten wurde, hält die 100jährige Kastanie entgegen anderslautender Gutachten der Baumgegner für vital und gesund. Innerhalb der Altstadt gibt es mit dem Malteser-Garten und der Kreuzschänke nur noch zwei Biergärten, die über einen echten Kastanienbestand verfügen.

Kastanie im MaltesergartenEs erscheint in der Tat ziemlich unverständlich, weshalb ausgerechnet eine Brauerei einen Versuch unternimmt, eine traditionell bayerische Tradition zu zerstören - gerade sie sollte doch Interesse daran haben, die Kultur der Biergärten zu bewahren und sogar zu fördern.

Nachdem inzwischen über 500 Regensburger Bürger für den Erhalt der Kastanie unterschrieben haben und sich auch mehrere Fraktionen im Stadtrat des Problems anzunehmen scheinen, bleibt etwas Hoffnung, daß sich doch noch ein Weg finden lässt, die Brauerei von der Unsinnigkeit Ihres Vorhabens zu überzeugen und eine grüne Oase in der Altstadt zu erhalten.

Wenn auch Sie sich an der Rettung der Kastanie beteiligen wollen, finden Sie auf der eigens hierfür eingerichteten Website ein Unterschriftenformular zum Download.

Von: JW


Kommentare

Martin, 07.10.2009 16:53:
Hat leider alles keinen Erfolg gehabt: Am 6.10.2009 verkündet eine Pressemitteilung der Stadt das Todesurteil für die Kastanie!

Zitat: "Da auf den Anspruch auf Baugenehmigung - auch nach dem Gespräch - nicht verzichtet wird, muss die Stadtverwaltung nun die beantragte Baugenehmigung erteilen."

Stellt sich nur die Frage, warum die Stadt die Kastanie nicht als Naturdenkmal ausgewiesen hat, wollte sie nicht? Gibts in Regensburg etwa noch "zuviel" grün?

Und: Jeder Biergartenfreund sollte mal darüber nachdenken, ob Biere der Passauer Löwenbrauerei für ihn wirklich noch der optimale Genuss sein können.

Ich persönlich trinke lieber im Schatten von Bäumen und das scheint in diesem Biergarten der Löwenbrauerei wohl in Zukunft kaum mehr möglich zu sein. Dann lieber gleich den Biergarten und die Marke - oder besser noch: Beides - wechseln!

Schade drum!
Der hierfür Verantwortliche der Brauerei muss wohl ein Zuagroaster oder gar ein richtiger Preiß sein ... Ein Bayer würde kein solches Sakrileg begehen!

Einen neuen Kommentar hinzufügen? »
(Anmeldung erforderlich!)

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in Regensburg

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in RegensburgRomantik gepaart mit Kultur:Das sind die Zutaten für Ihr Romantikwochenende in Regensburg.Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Liebling auf Ihre...
...mehr