Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Mittwoch, 17. August 2011
Regionales

Ein Schwalbennest verzauberte den Sommer

Erlesenes Abschlusskonzert in der Minoritenkirche. Einen ganzen Sommer erklang die Schwalbennestorgel in der Minoritenkirche bei den „Sonntäglichen Matineen“. Professor Norbert Düchtel lud Interessierte und Musikliebhaber ein, ihn auf eine musikalische Zeitreise zu begleiten.

Ein Schwalbennest verzauberte den Sommer

An der unvergleichlichen Schwalbennestorgel intonierte er Orgelmusik aus vielen Jahrhunderten und verschiedensten Ländern. An diesem Sonntag nun enden die erlesenen Stunden voller Musikgenuss. Das letzte Konzert in diesem Sommer gestaltet Professor Düchtel dafür umso glanzvoller. Er präsentiert deutsche Orgelwerke aus drei Jahrhunderten. Die „Sonntäglichen Matineen“ werden mit einer exquisiten „Orgelreise durch Deutschland“ gekrönt.

Die Reise beginnt in Norddeutschland, wo so bedeutende Orgelkomponisten wie Dieterich Buxtehude, Vincent Lübeck und Carl Philipp Emanuel Bach wirkten. Die nächste Station des musikalischen Streifzugs ist Mitteldeutschland mit seinen bekannten Organisten Johann Heinrich Buttstett, Johann Sebastian Bach und Johann Ludwig Krebs. Krebs nahm im Schülerkreis des Thomaskantors eine Sonderstellung ein. Über seinen begabtesten Eleven soll Bach folgende Worte gesprochen haben: „Unser Krebs war bekanntlich einer der besten Schüler von Johann Sebastian Bach, deswegen man bey uns sich mit dem Wortspiel trug: In diesem großen Bach sey nur ein einziger Krebs gefangen worden."

Zu ihrem endgültigen Höhepunkt gelangt die Orgelexkursion an ihrer letzten Station, in Süddeutschland. Neben Werken des Nürnberger Komponisten Valentin Tretzel spielt Professor Düchtel Orgelwerke von P. Anton Estendorffer und Justin Heinrich Knecht.

Ein letztes Mal lockt prachtvolle Orgelmusik Interessierte in eine der schönsten gotischen Kirchen Süddeutschlands. Mit der Orgelsonate in C-Dur von Knecht endet die musikalische Reise mit überwältigenden Klängen, bevor die außergewöhnliche Schwalbennestorgel für diesen Sommer verstummt.

Eintrittspreis und weitere Informationen:
Das letzte Konzert aus der Reihe der sonntäglichen Matineen „Orgelmusik aus Deutschland (15. bis 18. Jahrhundert)“ findet am Sonntag, 21. August 2011, um 11 Uhr statt.

Veranstalter:
Kulturamt und Museen der Stadt Regensburg

Ort:
Minoritenkirche, Historisches Museum, Dachauplatz

Eintritt:
Die Konzerte sind im Rahmen eines Museumsbesuches frei (regulärer Eintrittspreis: 2,20 Euro). Da der Reinerlös der Restaurierung des Orgelpositivs von Stephan Cuntz zugutekommt, wird um eine Spende gebeten.

Programm:
Dieterich Buxtehude (Canzona in C)
Vincent Lübeck (Praeludium & Fuga in a)
Carl Philipp Emanuel Bach (Adagio, Minuetto, Polacca, Allegro)
Johann Heinrich Buttstett (Aria mit 12 Variationen)
Johann Sebastian Bach (Präludium und Fughette G-Dur)
Johann Ludwig Krebs (Praeambulum supra „Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut“, Choral und Choral alio modo „Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut“)
Valentin Tretzel (Sonata in C, Capriccio, Sonata in a)
P. Anton Estendorffer (Capriccio super "Christ ist erstanden")
Justin Heinrich Knecht (Orgelsonate C-Dur)

Von: Stadt Regensburg


Kommentare

Keine Kommentare

Einen neuen Kommentar hinzufügen? »
(Anmeldung erforderlich!)

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in Regensburg

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in RegensburgRomantik gepaart mit Kultur:Das sind die Zutaten für Ihr Romantikwochenende in Regensburg.Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Liebling auf Ihre...
...mehr