Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Montag, 31. Januar 2011
Regionales

Jens Böttcher - Solokonzert - im L.E.D.E.R.E.R

Solokonzert im L.E.D.E.R.E.R. am 4. März 2011 um 20:00 Uhr. Der ungewöhnliche Singer/Songwriter und Überlebenskünstler Jens Böttcher aus Hamburg legt mit VIVA DOLOROSA sein brandneues und insgesamt drittes Soloalbum vor.

Jens Böttcher - Viva Dolorosa - Solokonzert im L.E.D.E.R.E.R

Jens Böttcher - Viva Dolorosa

Wenn man versucht, all die künstlerischen und kreativen Aktivitäten von Jens Böttcher zusammenzufassen, kann einem leicht schon mal schwindelig werden. Der Mann schreibt einen Song nach dem anderen, veröffentlicht Alben, tourt unermüdlich Solo oder mit seiner Himmelherzband durch die Lande, schreibt Romane, Short Stories, dazu Comedy für Fernsehen und Radio. Die sogenannten „Funny Dubbings“ (lustige Neusynchronisationen von Spielern und Trainern für ran-Sat.1-Fußball) von ihm und seinem Bruder Sven Böttcher haben längst Kultstatus erlangt, mit dem „Reverend Eminent“ erfand er vor einigen Jahren eine der erfolgreichsten und langlebigsten deutschen Radiocomedies (mehr als 1000 Folgen bei N-joy, EinsLive und YouFM). Derzeit läuft seine neue Serie „Deichstrasse drei“ mit wachsendem Erfolg bei N-joy (NDR).

Nun erscheint mit VIVA DOLOROSA sein bislang beeindruckendstes musikalisches Statement: Ein wunderbares Folkpop-Album voller melodischer Perlen - wie eine Mischung aus adaptierter Jack-Johnson-Lässigkeit und Rio-Reiser´esker Herzenspoesie. Dazu Böttchers tiefe, sanft-rauchige Stimme und ein gutes Dutzend wunderschön-melodischer neuer Songs über die Tragödien und Triumphe der Liebe- lyrisch beeindruckend beschrieben und besungen von einem, der sich genau damit auszukennen scheint. So wirkt das ganze Album wie das in Töne gegossene Tagebuch einer weitgereisten, offensichtlich schon oft umstürmten Seele, die trotzdem – oder gerade deshalb – in jedem Ton und jeder erklingenden Sekunde Glauben, Liebe und Hoffnung ausstrahlt.

Böttchers Konzerte gelten in Insiderkreisen seit Jahren als Ereignisse mit „beinahe therapeutischer Aura“ (Pressezitat). Die Authentizität und Songschreibekunst des stets von etwas lakonischer Outlaw- und Punkattitüde umwehten Schreibers und Folksängers zieht dabei ein Publikum in ihren Bann, das sich aus allen Altersklassen, sozialen Schichten und Konfessionen zusammensetzt. Dass es in Böttchers Songs immer auch um christliche Spiritualität geht, wird schnell deutlich.

„Natürlich“, sagt der Künstler selbst: „die Suche nach dem Sinn, der vollkommenen Liebe und unserem inneren Weiterkommen zieht sich durch meine Kunst wie ein roter Faden – egal, ob ich Bücher schreibe oder Comedy oder Platten mache. Das Leben ist wundervoll oder tut schrecklich weh oder sogar beides gleichzeitig… es ist wie eine tragikomische Reise, bei der man nicht weiß, ob man die nächste Etappe lebendig oder tot oder geteert und gefedert erreicht. Ohne meinen tiefen Glauben wäre ich an diesem stürmischen Gemisch längst im großen Stil gescheitert.“

Als Teaser für das Album erschien vorab die erste Single „Ich kenn das auch“ - und schaffte es sofort in die Playlist von N-Joy-Radio (NDR) Und der Song war tatsächlich eine vortreffliche Wahl als erste Auskopplung – ist er doch eine Art Mikrokosmos des Böttcher´schen Schaffens: Melancholisch, aber doch beschwingt, tröstend, aber nicht mitleidig, stets hoffnungsvoll, aber nicht flach.

Das Video ansehen bei Youtube

Nun folgt das Album „Viva Dolorosa“, gefolgt von der zweite Single „Maria“ - einem absoluten Glanzlicht dieser Produktion. Wobei es nicht schwer fällt, weitere Höhepunkte des Albums zu benennen: das sehnsüchtig-melodische „Himmelreich aus Wärme“, die Anti-Alltags-Hymne „Seelenfeiertag“, den anrührenden „Novemberbaum“ oder die Coverversion des Marlene-Dietrich-Songs „Ich werde dich lieben“ (ein Lied, das Böttcher selbst als „einen der unbeabsichtigt schönsten“ Gospels aller Zeiten bezeichnet)

Das Produzententeam Henry Sperling & Karsten Deutschmann vom Hamburger Gentle Art-Studio begleitet Böttcher seit mehreren Jahren und hat das Album erneut mit dem typischen, intim-stimmigen Rotwein- und Kerzenlicht-Sound versehen, der Böttchers Soloarbeit seit Jahren kennzeichnet.

Das Album erscheint bei Storyteller Records und ist ab sofort überall erhältlich. Die Videos zu den Songs „Ich kenn das auch“ und „Maria“ sind auf Youtube zu finden. Jens Böttcher selbst hat bei beiden Clips Regie geführt und sie mit seinen Kumpels vom Gentle Art Studio gleich auch selbst produziert. Für die wunderbaren Schwarzweiß-Bilder im Stile Anton Corbijns zeichnet Boris Mahlau verantwortlich – ein preisgekrönter Kameramann aus Hamburg - und alter Freund und Weggefährte von Böttcher.

Ab Ende November wird Jens Böttcher mit seiner Himmelherzband auf Deutschland-Tournee sein und Viva Dolorosa auch live vorstellen. Termine als „Special Guest“ der Irish Christmas Tour von Moya Brennan stehen bereits fest. Aktuelle Infos dazu finden Sie im Internet.

Viel Spaß mit dem neuen Album! Erzählen Sie der Welt davon! Alle weiteren Informationen zu den CDs, Touren und Büchern von Jens Böttcher finden Sie auf www.boettchercom.de oder www.myspace.com/jensboettcher

Paco de Luca, Juli 2010

(Quelle: Pressemitteilung)

Veranstaltungsort:
L.E.D.E.R.E.R.
Lederergasse 25,
93047 Regensburg

Beginn: Fr, 04.03.2011 um 20:00 Uhr
Einlass: Fr, 04.03.2011 um 19:00 Uhr

Eintritt: 10.-- €

Von: Pressemitteilung boettchercom.de


Kommentare

Keine Kommentare

Einen neuen Kommentar hinzufügen? »
(Anmeldung erforderlich!)

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in Regensburg

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in RegensburgRomantik gepaart mit Kultur:Das sind die Zutaten für Ihr Romantikwochenende in Regensburg.Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Liebling auf Ihre...
...mehr