Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Donnerstag, 28. Mai 2009
Regionales

Welterbetag Regensburg

UNESCO Welterbetag Regensburg 2009 am 6. und 7. Juni 2009 rund um den Historischen Salzstadel

Welterbetag Regensburg 2009

Welterbetag Regensburg

Die Stadt Regensburg gestaltet zum Welterbetag am 6. und 7. Juni ein erlebnisreiches Programm mit kostenlosen Angeboten für Jung und Alt, das Freude am Erkunden der Details und Besonderheiten des UNESCO Welterbes Altstadt Regensburg mit Stadtamhof wecken soll. Kinder, Jugendliche und Familien sind zu geführten Stadtspaziergängen, mittelalterlichem Treiben, Ausstellungen, Kinderaktionen, Vorträgen, Marktständen und vielem mehr eingeladen. Historische Handelshäuser und mittelalterliches Handwerk können dabei ebenso erforscht werden wie moderne Altstadt-Geschäfte. Zahlreiche Einzelhändler und lokale Unternehmen unterstützen den Welterbetag und stärken so die Attraktivität der historischen Altstadt und Stadtamhofs.

„Handel und Austausch“ – Das Motto des Welterbetages 2009 in Regensburg
In diesem Jahr steht der Regensburger Welterbetag unter dem Motto „Handel und Austausch“, denn diese Themen hatten seit jeher eine herausragende Bedeutung für die Entwicklung der Stadt.
Die UNESCO hat Regensburg 2006 als 32. Welterbestätte in Deutschland in die Welterbeliste aufgenommen. Wie bei allen Welterbestätten erfolgte die Eintragung nach bestimmten Kriterien. Zwei dieser Kriterien betonen die überragende Rolle Regensburgs als glanzvolle mittelalterliche Handelsmetropole. Der Handel ermöglichte einen wichtigen Austausch kultureller und architektonischer Einflüsse, die das bis heute nördlich der Alpen einzigartige Stadtbild entscheidend prägen.

Ein Kunstwerk für das Welterbe – feierliche Enthüllung am Welterbetag
Die vier Regensburger Rotary-Clubs stiften der Stadt Regensburg ein ganz besonderes Geschenk. Sie haben von Bildhauer Alfred Böschl ein Welterbe-Kunstwerk gestalten lassen, das am Salzstadel errichtet wird. Das Kunstwerk wird Regensburgs Auszeichnung als UNESCO-Welterbe erfahrbar machen und zu einem Anlaufpunkt für Touristen, wie auch für Regensburger Bürgerinnen und Bürger werden. Gemeinsam mit der offiziellen Eröffnung des Welterbetages um 11 Uhr wird das Kunstwerk enthüllt und feierlich der Öffentlichkeit übergeben

Einkaufserlebnis Welterbe – Das Flair der Baudenkmäler erleben
Regensburg verknüpft wie kaum eine andere Stadt historische Bausubstanz mit modernem Handel, befinden sich doch zahlreiche Regensburger Einzelhandelsbetriebe in geschützten Baudenkmälern. Eine Tatsache, die sogar vielen Regensburgern nur wenig  bewusst ist. Dies soll sich durch den Welterbetag ändern. Über 50 Altstadt-Geschäfte in historischen Gebäuden beteiligen sich an einer einzigartigen Aktion: Sie öffnen am Samstag, 6. Juni 2009, ihr Geschäft bis 20 Uhr und informieren interessierte Besucher über die Geschichte ihres Betriebs und des Gebäudes. Für ein unbeschwertes Shopping-Vergnügen steht der „Packerlbus“ am Alten Rathaus bereit, wo Einkäufe kostenlos deponiert werden können.

Spannendes Programm für die ganze Familie
Für Kinder und Familien ist am Welterbetag jede Menge geboten. Die jungen Welterben können sich auf die Spuren von Margarethe Runtinger, der reichen Kaufmannsfrau aus dem Mittelalter, begeben. Eine Familienrallye lockt, Unbekanntes und Vertrautes mit Forscherausrüstung in neuem Licht zu entdecken. Bei Spielstationen im Salzstadel  können sich Kinder auf die Suche begeben, was es mit den verschiedenen Handelswaren auf sich hat. Oder sie erleben, wie die reichen Kaufmannsfamilien im Mittelalter gelebt haben. Junge Fotographen sind zu einer Fotosafari eingeladen, um ihre Eindrücke von der Welterbe-Stadt Regensburg photographisch festzuhalten.

Die Besucher des Welterbetags können an Bord des historischen Raddampfers Ruthof die Geschichte der Donau-Schifffahrt kennenlernen oder bei einer Strudelrundfahrt das Welterbe vom Wasser aus entdecken. Ein besonderes Highlight am Welterbetag:  Bei einer großen Hafenrundfahrt können die Besucher den modernen Regensburger Hafen, der größte Bayerns im Güterumschlag, kennenlernen.

Die Ausstellung „Regensburg in Netzwerken“, die am Welterbetag im Salzstadel gezeigt wird, wirft nicht nur Schlaglichter auf verschiedene historische Netzwerke, wie beispielsweise das römische und mittelalterliche Straßennetz, das Fernhandelsnetz oder das Postsystem, sondern beleuchtet auch wichtige aktuelle Netzwerke, darunter das EU-Projekt HerO, das Netz moderner Transportmittel oder das Bayerische Sensorik Cluster.

Sonntags-Matinée
Am Sonntag, 07. Juni, wird der Welterbetag mit einer Matinée ausklingen. Interessante Vorträge von Matthias Freitag und Dr. Eugen Trapp sowie eine Führung von Dr. Ulrike Ziegler durch die Ausstellung „Regensburg in Netzwerken“ stellen die Bedeutung von Handel und Austausch im UNESCO-Welterbe „Altstadt Regensburg mit Stadtamhof“ in den Mittelpunkt. Zwischen den Vorträgen können sich die Besucher mit leckeren Häppchen und Getränken stärken. Im Anschluss daran lädt KultTouren e.V., der Verband der Regensburger Gästeführer, bei thematischen Führungen zur Spurensuche in der Altstadt ein.

Alle Regensburger Bürgerinnen und Bürger und alle Gäste sind herzlich eingeladen, an den verschiedenen Aktionen teilzunehmen und das Welterbe Regensburg zu erkunden.

(Quelle: Stadt Regensburg)

Von: regensburg.de


Kommentare

Keine Kommentare

Einen neuen Kommentar hinzufügen? »
(Anmeldung erforderlich!)

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in Regensburg

Voyage d´Amour für Zwei - Romantikwochenende in RegensburgRomantik gepaart mit Kultur:Das sind die Zutaten für Ihr Romantikwochenende in Regensburg.Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Liebling auf Ihre...
...mehr