Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Bischofshof

Im Bischofshof befand sich früher die bischöfliche Residenz in Regensburg.
Der Bischofshof

Im Bischofshof befand sich früher die bischöfliche Residenz in Regensburg. Seine Wurzeln reichen zurück in die Bauzeit des Vorläuferbaus des Regensburger Doms. Dort finden sich auch die Ursprünge der gleichnamigen Brauerei, da diese in der Zeit des Dombaus das Bier für die Bauleute gebraut hatte.

Um 1560 wurde der Bischofshof unter Bischof David Kölderer von Ringstall (1567-79) schliesslich fertig gestellt. Während der Zeit des Immerwährenden Reichstags diente der Hof als Herberge für die Teilnehmer und Gesandten. Das Westtor stammt aus dem 13. Jahrhundert.

Im Nordflügel ist heute noch der Rest der römischen Legionslagermauer zu sehen, der von der Porta Praetoria durchbrochen wurde. Im Jahre 1985 wurde dieses berühmte Römertor zusammen mit einem zugehörigen Flankenturm wieder freigelegt und ist seither Teil der Anlage des Bischofshofes.

Brunnen und Museum

Brunnen und Museum

Im Innenhof befindet sich der sogenannte Gänsepredigtbrunnen, der im Jahre 1980 von Joseph Michael Neustifter errichtet wurde. Er stellt die Szene der Verführung argloser Gläubiger in Form von Gänsen dar, denen ein falscher Prediger - in Gestalt eines Fuchses - eine Irrlehre näher bringt.

Im Osten schließt der Bischofshof direkt an den Domkreuzgang an, im Süden verläuft er parallel zum Dom. Die Anlage besitzt einen direkten Zugang in das Dominnere in Höhe. Im Südosttrakt befindet sich heute das Domschatzmuseum.

Impressionen

Impressionen

Brauerei und Hotel

Brauerei und Hotel

Obwohl bereits zu Zeiten des Dombaues eine Brauerei im Bischofshof ansässig war, wurde der heute noch bestehende Betrieb erst im Jahre 1649 vom Fürstbischof Wilhelm Graf von Wartenberg in der Nachbarschaft des Regensburger Doms gegründet.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Brauerei Bischofshof schließlich in den Westen der Stadt verlagert und neu gebaut, da der zur Verfügung stehende Platz im Bischofshof zu eng wurde.

Noch heute befinden sich dagegen ein Hotel und ein Restaurant im Inneren des historischen Bauwerkes. Das Hotel Bischofshof gilt als eine der besten Adressen in Regensburg.

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Gesundheitswesen - Notstand in Lappersdorf?

Gesundheitswesen - Notstand in Lappersdorf?Nach unserem Bundesminister für Gesundheit Rösler ist das deutsche Gesundheits System "das beste der Welt." Dies scheint allerdings nicht für den...
...mehr