Diese Seite und folgende Domains sind zu verkaufen:
inregensburg.de / in-regensburg.de / stadtzeitung.com
.
Kontakt und Anfragen unter marketing@terranova-verlag.de

Porta Praetoria

Porta Praetoria
Porta Praetoria

Die römische Porta Praetoria stellt das Nordtor des ehemaligen Römerlagers Castra Regina dar.

Als Reaktion auf die Markomannenkriege errichteten die Römer unter Kaiser Marc Aurel an der Regenmündung ca. 179 n. Chr. das Legionslager Castra Regina ("Lager am Regen").

Wie alle römischen Legionslager dieser Größe verfügte es über 4 Tore, die Porta praetoria stellte dabei das Haupttor des Lagers dar. Nachdem es im Mittelalter überbaut und damit aus dem Bewusstsein der Bürger verschwunden war, wurde das Tor erst im Jahre 1885 wieder entdeckt und freigelegt.

Die Porta Praetoria ist das älteste Stadttor und neben der Porta Nigra in Trier der einzige original erhaltene römische Hochbau in Deutschland. Ein Modell des Baus der Porta Praetoria kann im Historischen Museum besichtigt werden.

Die Straße vor dem Tor, heute "unter den Schwibbögen" folgt der ehemaligen Römermauer. Im Castra Regina waren während seiner Zeit als Legionslager zeitweise 6000 Soldaten der 3. italischen Legion untergebracht.

Impressionen

Impressionen von der Porta Praetoria

Buchtipp

Regensburg

Der Fitness-Sommer unter freiem Himmel

Fitness-SommerKostenlose Fitnesskurse erweitern diesen Sommer das Regensburger Freizeitprogramm
...mehr

Weitere News

Gesundheitswesen - Notstand in Lappersdorf?

Gesundheitswesen - Notstand in Lappersdorf?Nach unserem Bundesminister für Gesundheit Rösler ist das deutsche Gesundheits System "das beste der Welt." Dies scheint allerdings nicht für den...
...mehr